Ab der 36. Schwangerschaftswoche bieten wir, bei bis dahin unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf, auch gerne wöchentliche Akupunkturbehandlungen, mit der in China als geburtserleichternd und als Blut und Qi stärkenden Punkten welche bis zur Entbindung durchgeführt werden, an.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Akupunktur zur Geburtsvorbereitung, die Geburtsdauer mit dem von uns angewandten Schema (nach Römer, Mannheimer Schema), um mehr als zwei Stunden verkürzt sowie auch die Kaiserschnittrate signifikant erniedrigt ist.


Akupunktur kann in der Schwangerschaft auch bei Schwangerschaftsbeschwerden wie Sodbrennen, Schlafstörungen oder Ödemneigung und Schmerzen im Ischiasbereich angewendet werden.